Vorschau aufs Wochenende 01.12.2018

Doppelter Hinrundenabschluss am Freitag, Erste klarer Außenseiter

Am kommenden Wochenende geht sowohl unsere Zweite als auch unsere Vierte ein letztes Mal in diesem Jahr auf Punktejagd. Beide spielen bereits morgen (Freitag) um 19:30 Uhr zuhause und freuen sich über jeden Zuschauer, der den Weg in die Halle am Burgweg findet und unsere Jungs anfeuert. Die Erste spielt am Samstag um 18:30 Uhr in Neubeckum und hofft als klarer Außenseiter einen Punkt zu klauen.

Morgen Abend ist das letzte Hinrundenspiel unserer Kreisligamannschaft und gleichzeitig die letzte Chance einen Sieg einzufahren. Mit bislang vier Unentschieden und fünf Niederlagen aus neun Spielen sind wir drittletzter, während der Gegner aus Neuenkirchen mit 9:9 Punkten auf Platz 5 steht. Die Ausgangslage ist also eindeutig: Neuenkirchen ist der Favorit, aber wir sind heiß, doch noch einen Sieg in der Vorrunde einzutüten und nicht als einzige Mannschaft der Kreisliga sieglos dazustehen. Ab 19:30 Uhr geht’s vor heimischer Kulisse rund. Anschließend gibt es wie immer für alle Akteure und Zuschauer Bier und Würstchen.

Ebenfalls morgen Abend um 19:30 Uhr schlägt unsere Vierte ein letztes Mal in diesem Jahr auf. Mit 13:23 Punkten steht unsere Mannschaft etwas schlechter als der Gegner aus Westerkappeln da, die aktuell 17:19 Punkte vorweisen können. Der Tabellenstand verspricht also ein knappes und spannendes Spiel zum Hinrundenabschluss und wir hoffen natürlich, möglichst viele Punkte dazubehalten. Also kommt vorbei, denn es gibt gleich zwei Heimspiele zur gleichen Uhrzeit zu bestaunen und Grund genug unsere Jungs anzufeuern.

Am Samstag spielt dann unser letzter Vertreter an diesem Wochenende. Die Erste spielt um 18:30 Uhr in Neubeckum und versucht im vorletzten Hinrundenspiel gegen den großen Favoriten einen Punkt mitzunehmen. Neubeckum steht derzeit auf dem dritten Platz, hat allerdings ein Spiel weniger als der Zweitplatzierte und kann diesen damit überholen. Besonders schwierig wird das Spiel dadurch, dass Neubeckum als eine der wenigen Mannschaften sehr konstant spielt. Die Hürde ist also groß, dennoch wollen wir uns teuer verkaufen und möglichst einen Punkt klauen.