Vorbericht zum Wochenende 02.02.2019

Erste und Dritte mit wichtigen Spielen, Schüler gegen Tabellenersten

Während unsere Zweite spielfrei hat und sich entspannt zurücklehnen kann, wird die Schüler gegen den noch ungeschlagenen Tabellenersten versuchen, nicht unterzugehen und sowohl die erste als auch die dritte Mannschaft müssen gegen direkte Konkurrenten ran.

Die Schüler macht den Anfang des dreifachen Freitags. Um 16:45 Uhr spielen unsere Jüngsten in Ladbergen gegen den unangefochtenen Tabellenersten und werden versuchen, nicht erneut klar zu verlieren und im besten Fall sogar einen Punkt mitzunehmen. Dass dies eine absolute Mammutaufgabe wird, zeigt nicht nur die Tabelle, sondern auch die Tatsache, dass unsere Jungs gerade erst gegen Burgsteinfurt II mit 4:8 verloren und mit Ladbergen ein deutlich stärkerer Gegner auf uns zukommt. Dennoch werden wir alles geben, heiß sein und versuchen, das Maximum herauszuholen.

Ebenfalls am Freitag spielt unsere Dritte, die um 19:30 Uhr zuhause gegen Westerkappeln IV antritt. Westerkappeln steht einen Platz hinter uns, was bedeutet, dass wir uns mit einem Sieg etwas absetzen könnten und den dritten Tabellenplatz festigen würden. Umso heißer sind wir auch, da wir das Hinspiel mit 4:6 verloren geben mussten. Damals konnten wir besonders in den Doppeln nicht überzeugen, was wir dieses Mal zu ändern versuchen. Mit guter Form sind wir positiv gestimmt, doch auch unsere Gegner stehen nach einem Unentschieden gegen den ungeschlagenen Tabellenzweiten aus Dickenberg voll im Saft, weshalb das Spiel ein sehr spannendes zu werden verspricht.

Auch unsere verbleibende an diesem Wochenende spielende Mannschaft, unsere Landesligavertretung, spielt am Freitagabend zuhause. Ab 19:00 Uhr geht es darum, die Niederlage des vergangenen Wochenendes gegen Rheine vergessen zu machen und mit Warendorf einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf zu schlagen. Warendorf steht mit zwei Punkten und satten vier Plätzen besser dar als wir, hat allerdings auch ein Spiel mehr und eine deutlich schlechtere Spielbilanz. Mit einem Sieg würden wir also nicht nur an Warendorf vorbeiziehen, sondern auch die Abstiegsränge verlassen. Besonders nach dem unglücklichen Hinspiel, welches mit 6:9 verloren wurde, wir allerdings ohne Yannick antreten mussten, sind wir besonders motiviert, beide Punkte in Laggenbeck zu behalten.

Kommt gerne am Freitag vorbei und feuert unsere Jungs an! Ab 19:00 Uhr könnt ihr in unserer Halle am Burgweg stundenlang kurzweiliges Tischtennis vom aller Feinsten bestaunen und unsere Akteure zum Sieg klatschen.