Vorberichte zum Wochenende 08.02.2020

Alle Mannschaften mit schweren Spielen, Doppel-Spiele in Rheine und Burgsteinfurt

Das erste Rückrundenwochenende, bei dem alle fünf Mannschaften ran müssen, steht an. Während in Rheine und Burgsteinfurt gleich zweimal zeitgleich gespielt wird, muss unsere Dritte in Recke ran. Als einzige Mannschaft mit Favoritenstatus geht erneut unsere Landesligatruppe gegen den Tabellenletzten ins Rennen, der sich jedoch in der Rückserie deutlich verstärkt zeigt und kein Kanonenfutter sein wird.

1. Mannschaft

DJK TTR Rheine II – SVC Laggenbeck (Samstag, 08.02.2020, 17:30 Uhr)

Morgen Abend spielen wir auswärts in Rheine. Rheine ist in der Rückrunde um einiges stärker als in der Hinserie und hat bereits zwei Siege aus drei Spielen geholt. Dementsprechend wird es schwer nicht nur an das Hinspielergebnis (9:3) anzuknüpfen, sondern überhaupt einen Sieg zu holen. Dazu benötigt es nicht nur erneut starke Doppel, sondern auch eine Steigerung in den Einzeln im Vergleich zum letzten Wochenende. Punkten können wir in allen Paarkreuzen, jedoch wird es überall ähnlich schwierig, da Rheine sehr ausgeglichen ist. Unsere Motivation ist trotz der Niederlage am vergangenen Wochenende ungebrochen und wir wollen weiterhin um Platz zwei mitspielen, auch wenn wir dafür auf Ausrutscher der anderen bauen müssen. Zudem ist das Saisonziel Klassenerhalt zwar fast erreicht, rechnerisch jedoch noch immer nicht sicher. Daher gehen wir gegen den Tabellenletzten aus Rheine als Favorit ins Rennen, erwarten aber dennoch ein sehr knappes Spiel. Damit es nicht ganz zum Auswärtsspiel wird, spielt die Zweite parallel in Rheine und mit gegenseitiger Unterstützung ist sicherlich in beiden Spielen was drin.

2. Mannschaft

DJK TTR Rheine IV – SVC Laggenbeck II (Samstag, 08.02.2020, 17:30 Uhr)

Wie erwähnt, spielt auch die Zweite in Rheine. Auf der Tabelle sieht Zweiter gegen Dritter erstmal nach einem echten Highlight aus, jedoch stehen wir gleich sieben Punkte hinter den Rheinensern – zu den Abstiegsplätzen beträgt der Abstand ebenfalls sieben Zähler. Im Hinspiel konnten wir zuhause gut mithalten, verloren am Ende dennoch 6:9. Damals waren wir jedoch auch fast komplett aufgestellt und dies ist am morgigen Samstag wohl nicht möglich. Daher hoffen wir das Spiel erneut so lange wie möglich spannend zu gestalten und wenn wir am Ende irgendwie einen Punkt mitnehmen können, sagen wir sicherlich nicht nein. Interessant wird zu sehen sein, ob Eggi seine Serie (6:0) aufrechterhalten wird und erneut beide Einzel für sich entscheiden kann. Damit wäre der Grundstein für einen Punktgewinn auf jeden Fall gelegt und Eggi würde sich gegen das aktuell stärkste obere Paarkreuz der Liga beweisen. Allemal wird es ein schöner doppelter Auswärtsspieltag in Rheine mit zwei Duellen gleichzeitig.

3. Mannschaft

TuS Recke III – SVC Laggenbeck III (Samstag, 08.02.2020, 17:00 Uhr)

Endlich ein machbarer Gegner? So scheint es zumindest, wenn man einen Blick auf die Tabelle riskiert. Recke steht nur zwei Plätze vor uns, konnte aber bereits doppelt so viele Punkte einheimsen. So auch im Hinspiel gegen uns, als sie mit 6:4 gewannen, obwohl wir mit 3:0 einen Traumstart erwischten. Der Gegner ist also schlagbar, jedoch können wir bislang personell nicht aus dem Vollen schöpfen und gehen nicht nur deshalb als Außenseiter ins Rennen. Da wir allerdings jeden Punkt brauchen, um die rote Laterne abzugeben, werden wir heiß sein und versuchen, den Reckern mindestens einen Punkt abzuknöpfen. Weil Recke wie gesagt doch deutlich vor uns liegt, liegt unser Fokus nicht darauf, sie noch einzuholen, sondern Punkte im Fernduell mit Ladbergen zu sammeln, gegen die wir nächste Woche eventuell schon den finalen Showdown haben werden. Daher wäre ein gutes und erfolgreiches Spiel immens wichtig für unser Selbstvertrauen und natürlich auch für die Tabelle.

1. Schüler

TB Burgsteinfurt – SVC Laggenbeck (Sonntag, 09.02.2020, 10:00 Uhr)

Ein weiterer doppelter Auswärtsspieltag steht bei unseren Schülern an. Parallel spielen erste und zweite Schülermannschaft in Burgsteinfurt und bekommen es in beiden Ligen mit Meisterschaftsanwärtern zu tun. Die erste Schüler verlor ihr Hinspiel mit 1:9, damals konnte lediglich der auch aktuell gut aufgelegte Luc gewinnen. Am Sonntag wird Luc erneut stark gefordert werden, so geht er in beiden Duellen als knapper Außenseiter ins Rennen. Auch in den anderen Spielen werden wir Underdog sein, doch wir wollen dieses Mal zumindest einen Punkt holen. Dazu benötigt es mindestens drei Zähler, von denen hoffentlich einer direkt im Doppel kommt. Burgsteinfurt steht aktuell auf Platz drei und demnach müssen wir nicht gewinnen, dennoch täte uns dieser eine Punkt sehr gut nach der Pleite am vergangenen Wochenende.

2. Schüler

TB Burgsteinfurt II – SVC Laggenbeck II (Sonntag, 09.02.2020, 10:00 Uhr)

Die zweite Schüler bekommt es mit den noch ungeschlagenen Burgsteinfurtern zu tun. Zwar konnten sie zwei der drei Spiele nur hauchdünn gewinnen, allerdings schlugen sie starke Gegner und stehen zurecht (fast) ganz oben. Auch unsere Jungs sind noch ungeschlagen, können allerdings bislang erst ein Spiel aufweisen, bei dem sie nicht über ein Unentschieden hinauskamen. Damit sind die Rollen klar verteilt und auch hier wollen wir einfach nur Spaß haben und einen Punkt mitnehmen. Wenn am Ende mehr dabei rausspringt, werden wir uns sicher nicht beschweren, wichtig ist jedoch, dass unsere Jüngsten wieder Spielpraxis bekommen. Hoffentlich können sich die in der Rückserie noch erfolglosen Sabuncu-Brüder nun gegen sehr starke Gegner beweisen und wieder – wie in der Hinserie – für Erfolge sorgen.