Vorbericht zum Wochenende 30.03.2019

Zweimal Abstiegskampf zuhause

Da die Schüler und die Dritte bereits mit der Saison durch sind, liegt es nun nur noch an unseren ersten beiden Vertretungen, sich an den Tischen zu beweisen und den jeweiligen Klassenerhalt perfekt zu machen. Während die Zweite dieses Unterfangen schon beinahe bewältigt hat, steht für die Erste die Woche der Wahrheit an. Von Samstag bis Samstag stehen uns vier Spiele bevor, davon drei gegen Mannschaften, die aktuell hinter uns liegen.

Die Woche der Wahrheit wird gegen Wundertüte Werne eingeläutet. Zuletzt gelang Werne in drei Spielen zwei Siege und ein Unentschieden, beide Siege sogar glatt 9:0. Je nach Aufstellung kann unser Ergebnis gegen Werne auch zwischen diesen Ergebnissen variieren oder sogar ein Sieg für uns herausspringen. Daher werden wir gegen Werne auch als Underdog ins Rennen gehen, wollen aber ans Hinspiel (9:6) anknüpfen und erneut siegreich von den Tischen gehen. Damals war Werne allerdings wie so oft mit Ersatz, jedoch vor heimischer Kulisse. Dieses Mal haben wir die Zuschauer auf unserer Seite, die vergangenen Spiele lassen aber vermuten, dass Werne sich mit aller Macht aus dem Tabellenkeller befreien will und dafür die stärkste Mannschaft aufbieten wird. Auch wir bestritten die letzten drei Spiele durchaus erfolgreich (ebenfalls zwei Siege, ein Unentschieden), das letzte liegt allerdings einige Zeit zurück. Daher sind wir nach vier Wochen Urlaub gespannt, wie die individuelle Form unserer Akteure aussieht und streben natürlich den doppelten Punktgewinn am Samstag an, um dem Klassenerhalt einen deutlichen Schritt näherzukommen. Um 17:30 Uhr geht’s zuhause los, wir brauchen jeden Zuschauer!

Bereits um 17:00 Uhr spielt unsere Zweite – auch zuhause. Nachdem wir am letzten Wochenende gegen Ibbenbüren überraschend deutlich, aber nicht unverdient, mit 9:3 gewinnen konnten, sind wir jetzt schon quasi gerettet. Gegner ist Tabellennachbar Emsdetten, der wohl noch einen Punkt braucht, um die Klasse sicher zu halten. Dementsprechend motiviert wird Emsdetten bei uns antreten und mit dem Hinspielsieg gegen uns (2:9) im Rücken werden die Emsdettener sicherlich alles daransetzen, den nötigen Punkt gegen uns zu holen. Wir sind aber natürlich in guter Verfassung, wären mit einem Punkt auch zu 100 Prozent durch und sind erpicht darauf, die Schmach aus dem Hinspiel vergessen zu machen. Da aber Mesum bereits Freitagabend gegen Neuenkirchen spielt, könnte es sein, dass unser Spiel gegen Emsdetten für den Abstiegskampf bereits völlig irrelevant ist, da Mesum bei einer Niederlage sowohl nicht mehr an Emsdetten als auch an uns vorbeiziehen könnte. Auch wenn wir gerne abgesichert wären, wäre es für die Spannung unseres Spiels sicherlich von Vorteil, wenn Mesum gewinnen würde. Wie es auch kommt, wir werden alles geben und wollen den letzten Schritt am liebsten aus eigener Kraft gehen.

Kommt Samstag ab 17:00 Uhr vorbei, feuert unsere beiden Teams an und freut euch auf packenden Abstiegskampf.