Vorbericht zum Wochenende 23.02.2019

Erste mit Doppelspieltag, Dritte und Schüler klare Favoriten

Am kommenden Wochenende wird unsere Landesligatruppe gleich zweimal gefordert, unsere Zweite darf sich ausruhen und anfeuern und die Dritte sowie die Schüler gehen als klare Favoriten ins Rennen.

Als erstes wird unsere Erste in Merfeld antreten. Am Freitagabend zur Primetime versuchen wir unser Hinspiel Ergebnis (4:9) zu toppen und eventuell sogar etwas Zählbares mitzunehmen. Dass dies aber eine schwere Aufgabe wird, ist nicht nur aufgrund des Hinspiels offensichtlich. Merfeld spielt immer noch um die Meisterschaft und wird deshalb ganz bestimmt nicht gegen uns nachlassen. Wir sehen dieses Spiel als absolutes Bonusspiel, werden nichtsdestotrotz versuchen, ein bis zwei Punkte einzuheimsen.

Am Samstag haben wir dann noch ein Bonusspiel. Wir empfangen vor heimischer Kulisse Preußen Lünen, die im oberen Mittelfeld stehen und bei denen sowohl nach vorne als auch nach hinten kaum noch tabellarische Veränderungen möglich sind. Im Hinspiel setzte es mit 2:9 die höchste Pleite der Saison, allerdings mussten wir damals auf Robert verzichten und wurden von Zelluloidbällen überrascht. Dieses Mal kommt Lünen zu uns und mit Robert hoffen wir darauf, die Schmach vergessen zu machen und womöglich sogar den einen oder anderen Punkt mitzunehmen. Damit das klappt, bauen wir natürlich auf zahlreiche Unterstützung ab 17:30 Uhr.

Ebenfalls am Samstag spielt unsere Schülermannschaft heim. Um 14:30 Uhr empfängt sie den punktlosen Tabellenletzten aus Emsdetten. Dementsprechend favorisiert, wird natürlich ein Sieg angepeilt. In der Hinserie gelang dies mit einem 8:4 souverän und besonders mit den beiden letzten positiven Ergebnissen im Rücken sind wir überzeugt, dass unsere Jüngsten diese Leistung wiederholen können. Mit einem Sieg wäre man sogar wieder auf Platz drei und würde die Verfolger auf Abstand halten.

Um 17:00 Uhr komplettiert unsere Dritte das Wochenende. Gegen Lengerich geht man als klarer Favorit ins Rennen, zumal das Hinspiel 8:2 gewonnen werden konnte und wir einige Plätze vor den Lengerichern stehen. Auch wenn wir letzte Woche gegen Ibbenbüren nicht gerade glänzen konnten, lediglich unentschieden spielten und Lengerich gegen eben diese Ibbenbürener knapp gewinnen konnte, dürfte unsere ungeschlagene Rückrunde (3 Siege, 1 Unentschieden) nicht gefährdet werden. Wir sind heiß darauf, unseren dritten Platz zu verteidigen und weiterhin zu punkten – gerne vierfach.

 

Kommt also vorbei, ab 14:30 Uhr gibt es dreimal heimisches Tischtennis zu bestaunen und hoffentlich auch den ein oder anderen Sieg zu bejubeln.