Spielberichte vom Wochenende 28.09.2019

Erste Mannschaft und zweite Schüler gewinnen, erste Schülermannschaft geht baden

Wie „versprochen“ konnten sowohl unsere zweite Schülermannschaft als auch die Landesligatruppe ihre Spiele gewinnen. Die erste Schüler geriet unterdessen gegen Burgsteinfurt unter die Räder.

1. Mannschaft

In der Landesliga wird weiter gewonnen. Am Samstag gelang uns gegen die leider nicht vollzählig antretende DJK TTR Rheine II der zweite Sieg in Folge, der uns auf Tabellenplatz vier hievt. Wir waren zwar ebenfalls nicht vollzählig, allerdings hatten wir mit Jetu für Lukas guten Ersatz. Doch der Reihe nach. In den Doppeln alles wie gehabt: Doppel Eins (Robert/Skommi) gewinnt, Doppel Zwei (Yannick/Jetu) verliert unglücklich nach 2:0 Führung und Doppel Drei (Klaus/Janni) gewinnt ebenfalls, dies jedoch nach 1:2 Rückstand und wenig überzeugend. In die Einzelspiele starteten wir dieses Mal deutlich verbessert als zuletzt gegen Burgsteinfurt. Robert gewann gegen Langs und auch Yannick konnte mit einem souveränen 3:0 seinen ersten Einzelsieg der Saison feiern. Im Anschluss hatte Klaus große Probleme mit Büscher, konnte im Entscheidungssatz aber doch noch gewinnen und sorgte für die komfortable 5:1 Führung. Während Skommi mit 1:3 gegen Schmees verlor, gewann Janni souverän (11:3, 11:5, 11:3) gegen Ersatzmann Rosenberger und stellte den alten Abstand wieder her. Auch bei Jetu sah es zu Beginn gut aus, musste sich jedoch nach hoher Führung im ersten Satz noch geschlagen geben und auch in den weiteren Sätzen blieb er hinter der Anfangsleistung, weshalb er verlor. Mit 6:3 im Rücken sah es dennoch sehr gut für uns aus und Robert sorgte auch direkt für den nächsten Zähler (3:0) gegen Stockel. Yannick, nun richtig in Fahrt gekommen, gewann souverän gegen Langs und Klaus sorgte mit einem 3:0 für den 9:3 Sieg.

Insgesamt ein etwas zu hoher, wenn auch sehr verdienter Sieg. Dennoch schmälert es unsere Leistung ein wenig, dass Rheine mit Personalproblemen zu kämpfen hatte. Nichtsdestotrotz können wir die Punkte sehr gut gebrauchen und stehen nun auf dem vierten Tabellenplatz.

1. Schüler

Unsere erste Schülermannschaft bekam es am Samstag mit der TB Burgsteinfurt zu tun. Bereits zu Beginn kristallisierte sich heraus, dass Burgsteinfurt gekommen war, um dominant zu gewinnen. Beide Doppel gingen 0:3 verloren und auch im ersten Einzel musste sich Linus leider in diese Misere einreihen. Luc sorgte dann mit einem knappen 3:2 Sieg nach 2:0 Führung für den ersten Punkt des Tages. Auch Moritz führte in Sätzen (2:1), doch auch er musste in den Entscheidungssatz und hier gelang es ihm nicht, es Luc gleich zu tun und er verlor denkbar knapp mit 12:14. Im Anschluss wurden die Spiele wieder etwas klarer, dies jedoch leider zu unseren Ungunsten. Marcel hatte mit 0:3 das Nachsehen, Linus verlor abermals 0:3 und auch Luc verlor überraschend deutlich (1:11, 5:11, 2:11). Damit war die Niederlage längst besiegelt, nichtsdestotrotz wollten unsere Jungs wenigstens noch das 3:7 erreichen und damit einen Punkt mitnehmen. Moritz schnupperte auch am Sieg, konnte jedoch erneut im Entscheidungssatz nicht gewinnen, weshalb der vierfache Punktverlust sicher war. Im letzten Spiel des Tages hatte Marcel mit 0:3 das Nachsehen.

Unterm Strich ein gebrauchter Tag für unsere erste Schüler. Das 1:9 fühlt sich zu hoch an, auch wenn Burgsteinfurt extrem stark daherkam. Es gab lediglich drei Spiele, in denen wir Sätze gewinnen konnten, davon zwei Fünfsatzspiele von Moritz, die leider verloren gingen. Damit stehen wir aktuell auf dem letzten Tabellenplatz, der jedoch schon bald weitergereicht werden soll.

2. Schüler

Es gibt auch Positives von unseren Schülern zu berichten. Unsere zweite Schüler konnte erneut überzeugen und gelang der zweite Sieg im zweiten Spiel. Da der Gast aus Ibbenbüren nur zu dritt antrat, wurde lediglich ein Doppel gespielt. Hier wird erneut darauf hingewiesen, dass beim Regelwerk in der Kreisklasse kein Spiel abgeschenkt wird, falls eine Mannschaft zu dritt antreten sollte, sondern das System geändert wird, wodurch die Spieler und Spielerinnen des Dreierteams schlichtweg häufiger antreten dürfen. Damit wird gewährleistet, dass alle Schüler genug Spielpraxis sammeln können. Zu Beginn durfte Bünyamin ran, der 3:1 gewinnen konnte. Auch Max gewann souverän gegen die Nummer Zwei (11:7, 11:5, 11:3) und stellte auf 3:0. Phillip hatte im Anschluss das Nachsehen gegen Ibbenbürens Spitzenspieler, jedoch stellte Harun mit einem 3:0 den alten Abstand direkt wieder her. Dieses Spiel wiederholte sich im Anschluss: Dieses Mal verlor Max, doch erneut Harun sorgte für den nächsten Zähler. Zu diesem Zeitpunkt fehlte also lediglich ein Punkt zum Sieg und Phillip wollte neben dem Doppelgewinn auch noch einen Einzelpunkt beisteuern. Leider sollte ihm dies heute nicht gelingen, jedoch konnte Max direkt danach souverän 3:0 gewinnen und sorgte für den sicheren Sieg. Das letzte Spiel des Tages bestritten zwei der bis dato ungeschlagenen der Partie und in diesem Duell hatte zu unserer Freude Bünyamin das bessere Ende auf seiner Seite und gewann 3:1 gegen Tim Kerkhoff.

Zu Buche steht damit ein 7:3 Sieg und der nächste gute Auftritt unserer Jüngsten. Besonders die beiden Sabuncu-Brüder konnten bislang überzeugen, da sowohl Bünyamin als auch Harun jedes Spiel für sich entscheiden konnten. Auch die Teamleistung ist überragend und man steht nicht unverdient punktgleich auf Tabellenplatz zwei.