Spielberichte vom Wochenende 23.11.2019

Sieg in der Landesliga, erste Schüler schlägt sich wacker

1. Mannschaft

Am Samstagnachmittag spielte unsere Erste auswärts in Münster gegen den überraschenden Tabellenvierten. Unser Gegner trat wie so oft und daher erwartet ohne Nummer eins und drei an. Dennoch konnte Borussia Münster bislang oft überzeugen, weshalb wir die Außenseiterrolle dankend annahmen. Wir starteten mit gleicher Doppelaufstellung wie schon zuletzt gegen Lüdinghausen, das bedeutete Klaus und Janni spielten als Doppel eins, Robert/Skommi als Doppel zwei und Yannick und Lukas rutschten ins Dreierdoppel. Gegen Lüdinghausen starteten wir mit 2:1, wobei das Dreierdoppel nur knapp im Entscheidungssatz wegging. In Münster machten wir die Sache noch etwas besser: Zunächst gewannen sowohl Klaus und Janni als auch Robert und Skommi 3:0 und im Anschluss konnten Yannick und Lukas ihr Doppel ebenfalls erfolgreich gestalten, sie gewannen im fünften Satz mit 11:3 und sorgten für die 3:0 Führung. Auch im oberen Paarkreuz knüpften Robert und Yannick an die Erfolge an und stellten dank zwei erneuten 3:0 Siegen auf eine komfortable 5:0 Führung. In der Mitte lief es jedoch deutlich schlechter: Während Klaus mit Weitkamp lange mithalten und teilweise sogar führen konnte, allerdings im Entscheidungssatz das Nachsehen hatte, musste Skommi gegen den bärenstark aufspielenden Kleinehollenhorst mit 0:3 die Koffer packen. Dafür, dass Münster nicht wieder herankam, sorgte danach unser unteres Paarkreuz. Zuerst gelang Lukas endlich wieder ein wohlverdienter Sieg gegen Brischke und am Nebentisch verlor Janni zwar glasklar den ersten Satz (4:11), konnte im Anschluss aber alle drei nachfolgenden Sätze klauen und erhöhte zur 7:2 Führung zur Halbzeit. Zu Beginn des zweiten Durchgangs hatte Robert so seine Mühe mit Abwehrspezialist Berger, sodass am Ende tatsächlich eine 1:3 Niederlage stand. Yannick konterte jedoch mit seinem zweiten Einzelsieg des Tages und zeigte einmal mehr seine aufsteigende Form. Das Unentschieden war uns zu diesem Zeitpunkt also bereits sicher, doch beim Stand von 8:3 sollte einer der fünf Matchbälle zu unseren Gunsten ausgehen. In der Mitte gelang uns dies nicht, da Klaus mit 1:3 das Nachsehen hatte und auch Skommi trotz erneut starkem Spiel Weitkamp nicht ganz gewachsen war (1:3). Parallel führte Janni aber schon 2:0 und alle Zeichen standen auf Sieg. Und obwohl der dritte Satz verloren ging, gelang ihm dank eines 3:1 Erfolgs der finale Punkterfolg des Tages und wir konnten einen verdienten 9:5 Sieg verbuchen.

Mit diesem Sieg rücken wir zwar wieder etwas weiter von den direkten Abstiegsplätzen weg, allerdings konnten auch einige unserer Verfolger punkten, weshalb das Tabellenmittelfeld von Platz vier bis acht lediglich einen Zähler voneinander entfernt ist.

DJK Borussia Münster II – SVC Laggenbeck 5:9
Klaus/Janni (1), Robert/Skommi (1), Yannick/Lukas (1)
Robert (1), Yannick (2), Klaus (0), Skommi (0), Janni (2), Lukas (1)

1. Schüler

Ebenfalls am Samstag spielte unsere Schüler in der Bezirksliga. Gegen Münster erwartete sie ein schweres Spiel, doch dank der letzten Ergebnisse gingen wir mit reichlich Selbstvertrauen hinein. Die Doppel verliefen standardgemäß mit 1:1, wobei unsere Jungs im Zweierdoppel (Luc/Marcel) Glück hatten, nach 2:0 Führung nicht doch noch zu verlieren, da sie erst im Entscheidungssatz den Sack zumachen konnten. Das erste Einzelspiel des Tages ging ebenfalls in den Entscheidungssatz, dieses Mal kam der Sieger jedoch aus Münster. Auch Luc konnte nicht gewinnen (1:3), sodass das untere Paarkreuz wie schon vergangene Woche gefordert war. Und wie schon beim letzten Mal, löste Moritz diese Aufgabe mit Bravour und gewann sein Spiel sehr deutlich (11:4, 11:8, 11:0). Bei Marcel verlief es weniger klar, doch auch er ackerte fleißig und kam nach zweimaligem Satzrückstand in den fünften Satz. Hier war ihm sein gegenüber dann jedoch überlegen und er musste mit 5:11 den 2:4 Halbzeitstand hinnehmen. Ähnlich verlief es in Linus‘ zweitem Einzel: Erst lag er 0:2 hinten, dann kämpfte er sich heran, um im Entscheidungssatz leider genau wie Marcel mit 5:11 eine Niederlage hinnehmen zu müssen. Da Luc in seinem zweiten Einzel (1:3) erneut nicht erfolgreich war, stand die Niederlage bereits fest. Nichtsdestotrotz wollten wir den einen Punkt, dafür benötigte es aus den verbleibenden zwei Einzeln noch einen Sieg. In diesen führten sowohl Moritz als auch Marcel mit 1:0, doch beide mussten den zweiten Satz abgeben. Bei Moritz wurde es sogar noch bitterer, da er nicht mehr ins Spiel fand und mit 1:3 verlor. Marcel hingegen konnte seinerseits mit 3:1 gewinnen und sorgte für den wichtigen dritten Punkt des Tages, der uns einen Zähler in der Tabelle nach vorn bringt.

Unterm Strich können wir mit dem 3:7 zufrieden sein, da unsere Jungs damit einen weiteren Punkt holen. Dennoch wirken die drei bitteren Fünfsatzniederlagen noch etwas nach, da man durchaus mit einem Unentschieden den Spieltag hätte beenden können.

SVC Laggenbeck – 1. TTC Münster 3:7
Linus/Moritz (0), Luc/Marcel (1)
Linus (0), Luc (0), Moritz (1), Marcel (1)