Spielberichte vom Wochenende 10.10.2020

Niederlage in der Landesliga, überraschender Punktgewinn der Zweiten

Zwei schwere Auswärtsspiele standen am Samstag an, bei denen die Erste leider erwartungsgemäß unterlag, die Zweite hingegen mit einem starken Unentschieden beim Tabellenzweiten aus Mesum überraschte.

1. Mannschaft

Am Samstag stand nach wochenlanger Pause das dritte Meisterschaftsspiel unserer Landesligatruppe an. In Rhede gingen wir als Außenseiter ins Rennen und fügten uns leider direkt zu Beginn allzu gut in diese Rolle ein. Zwar gewann Robert nach 1:2 noch souverän im Entscheidungssatz (11:3), jedoch verlor zunächst Yannick (1:3), anschließend Klaus (0:3) und danach auch noch Janni (1:3). Damit war die Niederlagenserie aber immer noch nicht gebrochen, da auch Lukas mit 0:3 unterlag. Beim Stand von 1:4 glänzte Skommi dafür, ging siegreich mit 3:1 vom Tisch und sorgte für eine kleine Resthoffnung auf einen Punktgewinn. Diese schmälerte auch die knappe Niederlage von Robert im Duell der Spitzenspieler nicht, da Yannick nebenan einen starken Sieg (3:0) einfuhr. Ähnlich knapp wie Roberts Spiel verlief das von Janni, der beim Stand von 1:2 in Sätzen gleich vier Satzbälle vergab und damit auch das Spiel verlor. Parallel verlor Klaus ebenfalls 1:3, weshalb die Niederlage bereits vor den letzten beiden Duellen im unteren Paarkreuz feststand. Dort konnten Skommi und Lukas keinen Zähler mehr fürs eigene Selbstvertrauen verbuchen und unterm Strich stand es zum Ende 3:9.

Die Niederlage geht vollkommen in Ordnung, auch wenn sie etwas knapper hätte ausfallen können. Erfreulich war neben den Punktgewinnen von Skommi und Yannick auch die deutliche Leistungssteigerung von Janni, der zwar keinen Zähler beisteuerte, jedoch endlich zu seinem Niveau zurückfand.

VfL Rhede – SVC Laggenbeck 9:3

Robert (1), Yannick (1), Janni (0), Klaus (0), Skommi (1), Lukas (0)

2. Mannschaft

Auch die Zweite ging am Samstag gegen Meisterschaftsaspirant Mesum als klarer Underdog ins Spiel. Zunächst konnten wir aber gut mithalten, besonders durch die nervenstarken Siege von Peter (3:2) gegen Spitzenspieler Kröger und Matzes Aufholjagd nach 1:2 und siegreichem 11:9 Abschluss im Finalsatz. Da drumherum jedoch voerst kein weiterer Satz gewonnen wurde (Eggi, Tom, Flo jeweils 0:3), gerieten wir dennoch ins Hintertreffen. Eddy sorgte in seinem Spiel für klare Verhältnisse (11:0, 11:4, 11:8) und stellte den Ausgleich im Gesamttableau wieder her. Dieser war zu Beginn des zweiten Durchgangs leider schnell wieder futsch, da zuerst Eggi in seinem zweiten Einzel erneut sieglos blieb (0:3) und im Anschluss auch Peter (1:3) und Tom (0:3) ihre Spiele verloren. Mit 3:6 standen alle Zeichen auf einen Favoritensieg, doch die Rechnung wurde ohne unsere zweite Hälfte gemacht. Sowohl Matze (3:1) als auch Eddy (3:0) gingen auch in ihren zweiten Einzeln siegreich von den Platten und für den krönenden Abschluss sorgte Flo, der im letzten Spiel des Tages zwar knapp in den Sätzen, aber dennoch mit 3:0 als Sieger vom Tisch ging und somit tatsächlich auf Unentschieden stellte.

Der Gegner aus Mesum hätte mit einem Sieg punktgleich auf den Tabellenführer aufschließen können, doch durch eine überraschend starke Leistung von Position vier bis sechs belohnten wir uns und konnten einen Bonuspunkt entführen.

TV Mesum – SVC Laggenbeck II 6:6

Eggi (0), Peter (1), Tom (0), Matze (2), Eddy (2), Flo (1)