Spielberichte vom Wochenende 03.10.2020

Zweite holt ersten Sieg, Schüler mit bitterer Niederlage

Am vergangenen Wochenende gelang unserer glorreichen Zweiten der erste Saisonsieg und dies nach hoher Führung vermeintlich ungefährdet, das Satzverhältnis legt jedoch dar, wie knapp das Spiel eigentlich verlief. Unsere Schüler hingegen mussten eine weitere bittere Niederlage hinnehmen, da sie lediglich zu zweit antraten und die Gegner aus Lengerich für Leo noch eine Nummer zu groß waren.

2. Mannschaft

Am Freitagabend stand das dritte Saisonspiel für unsere Zweite an. Nachdem es zuvor zwei deutliche Niederlagen gab, sollte nun endlich der erste Zähler herausspringen. Der Gegner aus St. Arnold trat lediglich mit einem Ersatzmann an und dieser vertrat auch „nur“ die fehlende Position sechs. Dementsprechend wichtig war ein guter Start im ersten Durchgang.

Zunächst gewann Eggi 3:1 gegen Klenner, bevor Peter zwar 0:3 gegen Spitzenspieler Oley verlor, jedoch alle Sätze knapp gestaltete (10:12, 9:11, 11:13). Im Anschluss konnte Tom nach wildem Hin und Her (0:1, 2:1, 2:2) sein Spiel im Entscheidungssatz gewinnen und stellte die erneute Führung her. Eddy verlor parallel 1:3, jedoch konnten unten sowohl Rainer (3:0) als auch Flo, der nach 2:0 Führung zwar noch ins Schlingern geriet, jedoch im Finalsatz nervenstark gewann, ihre ersten Saisonsiege einfahren und sorgten für eine starke 4:2 Führung zur Halbzeit. Noch besser wurde es durch zwei klare Siege zu Beginn des zweiten Durchgangs von Eggi und Peter (jeweils 3:0), durch die der erste Punktgewinn bereits gesichert war. Zwar verlor Tom (0:3), allerdings konnte Eddy – wie Tom in Durchgang eins – nach 0:1 Rückstand, 2:1 Führung und 2:2 Ausgleich im Entscheidungssatz die Oberhand behalten und sorgte für den siebten Zähler, der gleichzeitig den sicheren Sieg bedeutete. Daher fallen die beiden Spiele zum Abschluss (jeweils 0:3) zum Glück nicht mehr ins Gewicht und wir haben nach einer geschlossenen Mannschaftsleistung endlich die ersten Punkte in der Tasche.

Der Sieg ist natürlich sehr wichtig, insgesamt jedoch auch verdient, wenngleich das Satzverhältnis mit 22:22 auch ein Unentschieden für möglich gehalten hätte. Den Unterschied haben am Freitag Eggis Einzelleistungen, die nervenstarken Fünfsatzsiege in der Mitte und die ersten Punkte des unteren Paarkreuzes gemacht.

SVC Laggenbeck II – TuS St. Arnold 7:5

Eggi (2), Peter (1), Tom (1), Eddy (1), Rainer (1), Flo (1)

Schüler

Bei den Schülern standen am Samstag die Vorzeichen leider ganz übel. Mit Lengerich kam zwar der Tabellenletzte, jedoch mussten Max und Leo zu zweit antreten, weshalb bereits drei (!) Spielgewinne für unseren Gegner vor Spielbeginn feststanden.

In den ersten gespielten Einzeln gewann Leo zwar den ersten Satz, insgesamt musste er sich jedoch leider mit 1:3 geschlagen geben. Besser lief es für Max, der glatt mit 3:0 sein viertes von vier Saisonspielen siegreich gestaltete. Dieses Spiel wiederholte sich im Anschluss mehr oder weniger, da Leo zwar dieses Mal den zweiten Satz gewinnen konnte, am Ende jedoch erneut mit 1:3 unterlag. Max gewann auch sein zweites Spiel (1:3), insgesamt war die Nummer mit fünf Siegen auf Seiten der Lengericher allerdings schon entschieden. Da half es auch nichts, dass Max auch sein drittes Spiel des Tages gewann und somit seine überragende Form (6:0 Bilanz) nochmals unterstrich. Leo blieb in seinem letzten Spiel ein weiterer Satzgewinn leider verwehrt.

Mit dieser Niederlage rutschen unsere Jungs hinter Lengerich auf den fünften Platz, haben nun allerdings einen Monat Wettkampfpause und können fleißig trainieren.

SVC Laggenbeck – TTC Lengerich 3:6

Max (3), Leo (0)