Vorbericht zum Wochenende 21.09.2019

Schüler haben Saisonauftakt, Herrenmannschaften wollen endlich punkten

Das erste Wochenende, an dem all unsere Mannschaften spielen dürfen, steht an. Während die Herrenmannschaften versuchen werden, erstmals zu punkten, geht es für die Schüler jetzt erst los und zu Beginn gibt es direkt zwei Duelle, in denen ein Punktgewinn nicht unmöglich zu sein scheint.

1. Mannschaft

Das zweite Spiel für unsere Landesligamannschaft steht an und erneut geht es gegen einen Aufsteiger. Nachdem beim letzten Spiel Robert fehlte und wir knapp verloren, können wir dieses Mal wieder aus dem Vollen schöpfen und peilen einen Sieg an. Unser Gegner aus Burgsteinfurt kann je nach Aufstellung eine verdammt harte Nuss werden, da sie in Topbesetzung gerade im mittleren Paarkreuz gut aufgestellt sind. Punkten müssen wir besonders unten und in den Doppeln. Besonders in letzteren konnten wir uns gegen Stadtlohn nicht mit Ruhm bekleckern und versprechen Besserung. Auch wenn es erst das zweite Saisonspiel ist, so ist es auch ein Wegweiser, wohin die Reise zu gehen vermag. Gegen beide Aufsteiger doppelt Punkte liegen lassen, können wir uns in dieser knappen Liga nicht erlauben, weshalb ein Sieg immens wichtig wäre. Um 18:30 Uhr geht es in Burgsteinfurt los und es erwartet uns mit Sicherheit ein knapper und spannender Fight.

2. Mannschaft

Auch für unsere Zweite geht es im zweiten Saisonspiel darum, nicht direkt zu Saisonbeginn den Anschluss zu verlieren. Auswärts in Neuenkirchen erwartet uns ein Gegner, der im ersten Spiel 0:9 unterlag, dies jedoch auch gegen den Meisterschaftsfavoriten aus Rheine und mit einer Rumpftruppe. Wir werden uns bemühen gegen ein vermutlich deutlich besser aufgestelltes Neuenkirchen dagegenzuhalten und das Spiel so lange wie möglich offen zu halten und wer weiß, mit Glück können wir ja sogar einen Punkt entführen. Man muss jedoch auch realistisch sein und angesichts der Tatsache, dass wir dieses Spiel leider nicht verlegen konnten, definitiv als Außenseiter ins Rennen gehen und jeder Punktgewinn eine Überraschung wäre. Nichtsdestotrotz geben wir nicht vornherein klein bei und werden in jedem einzelnen Spiel alles geben.

3. Mannschaft

Unsere Dritte spielt bereits morgen Abend um 19:30 Uhr in Hopsten. Diese Woche soll der erste Punktgewinn her, jedoch steht Hopsten II aktuell mit einem Sieg und einem Unentschieden gut dar und kann mit Selbstvertrauen aufschlagen, wir hingegen müssen nach einer herben und einer knappen Niederlage erstmal wieder in die Spur kommen. Dennoch hat uns das letzte Spiel schon einmal Auftrieb gegeben, da wir gegen den letztjährigen Meister lange mithalten konnten und uns mit 4:6 nur knapp geschlagen geben mussten. Während wir aber vermeintlich starke Gegner hinter uns haben, hatte es Hopsten mit vermeintlich leichteren Kontrahenten zutun, daher erwarten wir ein spannendes und offenes Spiel, aus dem eigentlich beide der Mannschaften als Sieger hervorgehen könnten.

1. Schüler

Das erste Saisonspiel unserer ersten Schülermannschaft steht an und dies direkt gegen eine der wenigen Mannschaften, die zumindest nominell auf ähnlichem Niveau sind wie unsere Jungs. Stadtlohn empfängt uns am Sonntag um 10:00 Uhr und hat deutlichen Besserungsbedarf, da es im Auftaktspiel für sie eine deftige 0:10 Niederlage gegeben hatte. Relativierend sei jedoch gesagt, dass dies gegen niemand geringeren als den TuS Hiltrup I geschah, der mit Abstand besten Mannschaft der Liga. Da Hiltrup aber nicht mit Topbesetzung antrat und unsere Jungs heiß auf den Saisonauftakt sind, darf man nicht ohne Grund darauf hoffen, einen Punkt einzuheimsen. Dies wäre besonders erfreulich, wenn man bedenkt, dass unsere erste Schülermannschaft dieses Jahr in der Bezirksliga antritt.

2. Schüler

Und auch für unsere zweite Schülergarde beginnt endlich die Saison. Und auch für sie beginnt die Saison mit einem Gegner, der zumindest auf dem Papier nicht unschlagbar scheint. Der SV Dickenberg empfängt unsere Jüngsten am Samstag um 14:30 Uhr zum allerersten Meisterschaftsspiel. Da man hier absolut nicht absehen kann, wie das Spiel ausgehen könnte, da auch auf Dickenberger Seite einige Neulinge am Tisch stehen, lassen wir es bei der vagen Prognose eines möglicherweise knappen Spiels. Wichtig ist, dass alle Beteiligten Spaß haben und ihre ersten Wettkampfminuten genießen und am Ende eventuell das eine oder andere Erfolgserlebnis auf unserer Seite unterm Strich steht.

Allen aktiven Spielern am Wochenende viel Erfolg und sorgt für die ersten SVC-Punkte dieser Saison!

Spielberichte vom Wochenende 07.09.2019

Zweite und Dritte verlieren knapp

Die beiden SVC-Mannschaften, die am Wochenende ranmussten, konnten leider jeweils knapp nicht gewinnen, angesichts der Personalsituation aber lange mit vermeintlich stärkeren Mannschaften mithalten.

2. Mannschaft

Mit Wolfgang als Ersatz und ohne das nominell aufgestellte obere Paarkreuz ging es ins erste Saisonspiel zuhause gegen Westerkappeln III. Der Gast spielte fast vollständig, lediglich die Nummer Fünf fehlte, weshalb wir uns in der Außenseiterrolle sahen. Dieser wurden wir zunächst erfreulicherweise nicht gerecht: Unser Doppel Eins Eggi/Jetullah gewann überraschend klar mit 11:7, 11:7 und 11:3 gegen das Zweierdoppel der Westfalia und auch Peter und Matze konnten nach 0:2 Rückstand ihr Spiel noch drehen und einen weiteren Punkt für uns gewinnen. Im Dreierdoppel folgte nach starkem 11:4 im ersten Satz jedoch der ernüchternd klare erste Spielverlust (5:11, 6:11, 7:11). Im oberen Paarkreuz durften dieses Mal Eggi und Jetullah ran. Beide starteten mit einem Spiel über die volle Distanz, doch während Eggi im letzten Satz den Kürzeren zog, konnte Jetullah, der sich nach einer 2:0 Führung abermals im Entscheidungssatz sah, den Fluch der vergangenen Rückrunde brechen und gewann sein Spiel. Auch Peters Spiel ging über fünf Sätze und zu unserem Glück konnte er es Jetullah gleichtun und ebenfalls 3:2 gewinnen. Mit der 4:2 Führung im Rücken sah eigentlich alles ganz gut für uns aus, jedoch blieb Matze gegen Garsetz chancenlos und auch im unteren Paarkreuz konnten unsere Akteure jeweils nur einen Satz holen, weshalb wir gar mir 4:5 in die Halbzeit gingen. Wie bereits in Durchgang Eins gingen auch im zweiten Durchgang beide Einzelspiele im oberen Paarkreuz in den Entscheidungssatz (unsere lagen beide zwischenzeitlich 1:2 hinten). Und genau wie im ersten Durchlauf musste Eggi sich erneut geschlagen geben, während Jetullah wieder punkten konnte. Auch Peter ließ seinem ersten Einzelspiel ein souveränes zweites (11:7, 11:3, 11:8) folgen und sorgte für den Ausgleich zum 6:6. Leider blieb an diesem Wochenende das Siegergen nur bei Jetullah und Peter haften, weshalb sowohl Matze als auch Rainer mit 0:3 das Nachsehen hatten. Bei 6:8 war also unser Ersatzmann Wolfgang gefragt und er lag auch schnell mit 2:1 in Führung. Leider wurde daraus aber das siebte Fünfsatzspiel des Tages und das dritte, das wir verloren. Damit stand die 6:9 Niederlage fest, die etwas bitter schmeckt, besonders da Eggi zweimal im Entscheidungssatz verlor, allerdings auch verdient ist, da Westerkappeln acht Sätze mehr gewinnen konnte und sogar ein Fünfsatzspiel weniger gewann als wir. Der Saisonauftakt für unsere Zweite ist damit etwas anders verlaufen als erhofft, wir sind aber dennoch guter Dinge, dass die ersten Punkte bald nach Hause geholt werden.

3. Mannschaft

Ebenfalls am Samstag durfte unsere Dritte wieder antreten. Nach Lengerich II stand mit Mettingen IV ein erneut schwerer Brocken bevor, jedoch trat unser Gegner, ähnlich wie wir, nicht mit Topbesetzung an. In den Doppeln starteten wir heute mit Hermann und Nils sowie Mergim und Mohammad. Während Erstere nach 2:0 und kurzem Hadern im dritten Satz ihr Spiel 3:1 gewinnen konnten, mussten Mergim und Mohammad leider mit 1:3 den Kürzeren ziehen. Anschließend war Hermann gegen Wolken chancenlos und verlor 0:3. Bei Nils war es deutlich knapper, doch so knapp die Sätze auch waren (9:11, 12:10, 11:13, 13:15), er musste ebenfalls eine Niederlage einstecken. Mergim sorgte danach für den ersten Einzelgewinn, nach 3:11 im ersten Satz bekam er die Kurve und gewann 3:1. Damit stand es 2:3 aus unserer Sicht, bevor vier Fünfsatzspiele in Folge folgen sollten. Das erste Duell konnte Mohammad leider nicht für uns entscheiden und verlor 5:11 im Entscheidungssatz. Anschließend konnten sowohl Hermann als auch Nils ihr Einzel im zweiten Durchgang gewinnen, zusammen sorgten sie mit jeweils 11:8 im Entscheidungssatz für den Ausgleich zum 4:4 vor den letzten beiden Einzeln des Tages. Bei Mergim sah zunächst alles danach aus, als könne er seine Leistung aus dem ersten Durchgang nicht wiederholen und er lag schnell mit 0:2 zurück. Doch er kämpfte sich ins Spiel, holte sich Satz Drei und Vier und ging im fünften Satz in die Verlängerung. In dieser konnte er sich aber nicht durchsetzen und verlor mit 10:12. Dennoch war ein Unentschieden immer noch möglich. Denkbar knapp hatte Mohammad jedoch das Nachsehen gegen Runde und verlor 1:3 (11:13, 10:12, 11:6, 9:11) im letzten Spiel des Tages, wodurch das 4:6 aus unserer Sicht feststand. Unterm Strich steht damit die zweite Niederlage im zweiten Spiel, allerdings auch ein starker Fight unserer Jungs, der leider nicht belohnt werden sollte. Allerdings steht der erste Punkt zubuche und die Tendenz zeigt eindeutig nach oben.