Spielberichte vom Wochenende 28.09.2019

Erste Mannschaft und zweite Schüler gewinnen, erste Schülermannschaft geht baden

Wie „versprochen“ konnten sowohl unsere zweite Schülermannschaft als auch die Landesligatruppe ihre Spiele gewinnen. Die erste Schüler geriet unterdessen gegen Burgsteinfurt unter die Räder.

1. Mannschaft

In der Landesliga wird weiter gewonnen. Am Samstag gelang uns gegen die leider nicht vollzählig antretende DJK TTR Rheine II der zweite Sieg in Folge, der uns auf Tabellenplatz vier hievt. Wir waren zwar ebenfalls nicht vollzählig, allerdings hatten wir mit Jetu für Lukas guten Ersatz. Doch der Reihe nach. In den Doppeln alles wie gehabt: Doppel Eins (Robert/Skommi) gewinnt, Doppel Zwei (Yannick/Jetu) verliert unglücklich nach 2:0 Führung und Doppel Drei (Klaus/Janni) gewinnt ebenfalls, dies jedoch nach 1:2 Rückstand und wenig überzeugend. In die Einzelspiele starteten wir dieses Mal deutlich verbessert als zuletzt gegen Burgsteinfurt. Robert gewann gegen Langs und auch Yannick konnte mit einem souveränen 3:0 seinen ersten Einzelsieg der Saison feiern. Im Anschluss hatte Klaus große Probleme mit Büscher, konnte im Entscheidungssatz aber doch noch gewinnen und sorgte für die komfortable 5:1 Führung. Während Skommi mit 1:3 gegen Schmees verlor, gewann Janni souverän (11:3, 11:5, 11:3) gegen Ersatzmann Rosenberger und stellte den alten Abstand wieder her. Auch bei Jetu sah es zu Beginn gut aus, musste sich jedoch nach hoher Führung im ersten Satz noch geschlagen geben und auch in den weiteren Sätzen blieb er hinter der Anfangsleistung, weshalb er verlor. Mit 6:3 im Rücken sah es dennoch sehr gut für uns aus und Robert sorgte auch direkt für den nächsten Zähler (3:0) gegen Stockel. Yannick, nun richtig in Fahrt gekommen, gewann souverän gegen Langs und Klaus sorgte mit einem 3:0 für den 9:3 Sieg.

Insgesamt ein etwas zu hoher, wenn auch sehr verdienter Sieg. Dennoch schmälert es unsere Leistung ein wenig, dass Rheine mit Personalproblemen zu kämpfen hatte. Nichtsdestotrotz können wir die Punkte sehr gut gebrauchen und stehen nun auf dem vierten Tabellenplatz.

1. Schüler

Unsere erste Schülermannschaft bekam es am Samstag mit der TB Burgsteinfurt zu tun. Bereits zu Beginn kristallisierte sich heraus, dass Burgsteinfurt gekommen war, um dominant zu gewinnen. Beide Doppel gingen 0:3 verloren und auch im ersten Einzel musste sich Linus leider in diese Misere einreihen. Luc sorgte dann mit einem knappen 3:2 Sieg nach 2:0 Führung für den ersten Punkt des Tages. Auch Moritz führte in Sätzen (2:1), doch auch er musste in den Entscheidungssatz und hier gelang es ihm nicht, es Luc gleich zu tun und er verlor denkbar knapp mit 12:14. Im Anschluss wurden die Spiele wieder etwas klarer, dies jedoch leider zu unseren Ungunsten. Marcel hatte mit 0:3 das Nachsehen, Linus verlor abermals 0:3 und auch Luc verlor überraschend deutlich (1:11, 5:11, 2:11). Damit war die Niederlage längst besiegelt, nichtsdestotrotz wollten unsere Jungs wenigstens noch das 3:7 erreichen und damit einen Punkt mitnehmen. Moritz schnupperte auch am Sieg, konnte jedoch erneut im Entscheidungssatz nicht gewinnen, weshalb der vierfache Punktverlust sicher war. Im letzten Spiel des Tages hatte Marcel mit 0:3 das Nachsehen.

Unterm Strich ein gebrauchter Tag für unsere erste Schüler. Das 1:9 fühlt sich zu hoch an, auch wenn Burgsteinfurt extrem stark daherkam. Es gab lediglich drei Spiele, in denen wir Sätze gewinnen konnten, davon zwei Fünfsatzspiele von Moritz, die leider verloren gingen. Damit stehen wir aktuell auf dem letzten Tabellenplatz, der jedoch schon bald weitergereicht werden soll.

2. Schüler

Es gibt auch Positives von unseren Schülern zu berichten. Unsere zweite Schüler konnte erneut überzeugen und gelang der zweite Sieg im zweiten Spiel. Da der Gast aus Ibbenbüren nur zu dritt antrat, wurde lediglich ein Doppel gespielt. Hier wird erneut darauf hingewiesen, dass beim Regelwerk in der Kreisklasse kein Spiel abgeschenkt wird, falls eine Mannschaft zu dritt antreten sollte, sondern das System geändert wird, wodurch die Spieler und Spielerinnen des Dreierteams schlichtweg häufiger antreten dürfen. Damit wird gewährleistet, dass alle Schüler genug Spielpraxis sammeln können. Zu Beginn durfte Bünyamin ran, der 3:1 gewinnen konnte. Auch Max gewann souverän gegen die Nummer Zwei (11:7, 11:5, 11:3) und stellte auf 3:0. Phillip hatte im Anschluss das Nachsehen gegen Ibbenbürens Spitzenspieler, jedoch stellte Harun mit einem 3:0 den alten Abstand direkt wieder her. Dieses Spiel wiederholte sich im Anschluss: Dieses Mal verlor Max, doch erneut Harun sorgte für den nächsten Zähler. Zu diesem Zeitpunkt fehlte also lediglich ein Punkt zum Sieg und Phillip wollte neben dem Doppelgewinn auch noch einen Einzelpunkt beisteuern. Leider sollte ihm dies heute nicht gelingen, jedoch konnte Max direkt danach souverän 3:0 gewinnen und sorgte für den sicheren Sieg. Das letzte Spiel des Tages bestritten zwei der bis dato ungeschlagenen der Partie und in diesem Duell hatte zu unserer Freude Bünyamin das bessere Ende auf seiner Seite und gewann 3:1 gegen Tim Kerkhoff.

Zu Buche steht damit ein 7:3 Sieg und der nächste gute Auftritt unserer Jüngsten. Besonders die beiden Sabuncu-Brüder konnten bislang überzeugen, da sowohl Bünyamin als auch Harun jedes Spiel für sich entscheiden konnten. Auch die Teamleistung ist überragend und man steht nicht unverdient punktgleich auf Tabellenplatz zwei.  

Vorbericht zum Wochenende 28.09.2019

Landesligatruppe und zweite Schüler peilen erneuten Sieg an, zweite Mannschaft und erste Schüler wollen erstmalig punkten

Am kommenden Spieltag spielen vier unserer Vertreter und dies allesamt zuhause. Während die Erste Mannschaft genau wie die zweite Schülermannschaft nach den jeweiligen Siegen am letzten Wochenende erneut punkten wollen, bekommt es die erste Schüler auf dem Weg zum ersten Punktgewinn mit dem Gegner aus Burgsteinfurt nicht gerade leicht gemacht. Am Mittwoch vervollständigt die Zweite dann den Spieltag gegen den Tabellenersten und Meisterschaftsfavoriten aus Rheine.

1. Mannschaft

Nachdem letzte Woche der erste Sieg eingetütet wurde, kommt mit dem DJK TTR Rheine II am Samstag um 17:30 Uhr ein Gegner zu uns, der ebenfalls zu schlagen scheint. Rheine ist nominell ein wenig schwächer aufgestellt als in der vergangenen Saison und bereits da gelang uns zumindest im Hinspiel ein Sieg. Dennoch hat Rheine bereits diese Woche überrascht und gegen Burgsteinfurt mit einem 9:5 nicht nur etwas höher gewonnen als es uns gelang, sondern auch gegen ein Burgsteinfurt gespielt, dass besser besetzt war. Damit wollen wir Rheine keinesfalls die Favoritenrolle zuschieben, dennoch sollte es ein Spiel auf Augenhöhe werden. Wir müssen versuchen, besonders in den Doppeln und im oberen und mittleren Paarkreuz zu punkten. Unten dürfte es diesmal etwas schwieriger werden, aber auch dort werden wir keinesfalls kleinbeigeben, gerade Janni möchte seine Siegesserie fortsetzen. Wir peilen selbstbewusst einen Sieg an und beim ersten Heimspiel der Saison zählen wir auf die Zuschauer, damit uns dieser Sieg auch gelingt.

2. Mannschaft

Das Spiel unserer Zweiten wurde auf den kommenden Mittwochabend um 19:00 Uhr verlegt. Der Gegner kommt ebenfalls vom DJK TTR Rheine und ist kein geringerer als der Tabellenführer. Rheine IV scheint bislang durch die Liga zu fegen und sehen in uns, dem punktlosen Tabellenvorletzten, bestimmt nicht mehr als Kanonenfutter. Dies versuchen wir uns zu Nutze zu machen und werden ohne Druck befreit aufspielen. Da die Favoritenrolle klar verteilt ist, haben wir nichts zu verlieren und werden versuchen den Meisterschaftsfavoriten zu ärgern. Doch uns ist auch bewusst, dass unser 2:9 gegen Neuenkirchen (Rheine gewann 9:0 gegen Neuenkirchen) nicht gerade prädestiniert ist, um große Töne zu spucken. Daher werden wir am Mittwoch einfach alles reinwerfen und am Schluss sehen, ob wir den ersten Punkt der Saison zuhause behalten können.

1. Schüler

Unsere erste Schüler trifft am Samstag um 14:00 Uhr auf den TB Burgsteinfurt. Nachdem es letzte Woche eine knappe 4:6 Niederlage setzte, die allerdings in Anbetracht der Tatsache, dass Moritz seine Spiele krankheitsbedingt abschenken musste, sehr beachtlich ist, peilen unsere Jungs nun den ersten Saisonsieg an. Doch die Mannschaft aus Burgsteinfurt kommt mit einem Sieg und einem Unentschieden sicherlich selbstbewusst zu uns. Wenn Moritz jedoch wieder fit ist und wir an unsere Spiele vom letzten Wochenende anknüpfen können, dann können wir mit Sicherheit was Zählbares zuhause behalten und endlich so richtig in der diesjährigen Bezirksliga ankommen.

2. Schüler

Zeitgleich startet unsere zweite Schülermannschaft. Nach dem fulminanten Auftaktsieg am vergangenen Wochenende wollen unsere Jüngsten am kommenden Samstag direkt nachlegen. Mit dem TV Ibbenbüren kommt der punktlose Tabellenletzte zu uns, der bereits gegen Mettingen und Lengerich II deutlich das Nachsehen hatte. Die Ibbenbürener hatten in ihren bisherigen Spielen jedoch das Problem, dass sie nur zu dritt antreten konnten. Ob das in den Spielen selbst ein wirklicher Nachteil ist, ist in dieser Liga fraglich, da man anders als zuvor und beispielsweise in der Bezirksliga üblich nicht zu viert antreten muss und sonst drei Spielverluste befürchten muss, sondern im Falle des Spielens in einer Dreiermannschaft das System wechselt, man keine Spiele abschenken muss und man dadurch eine faire Chance auf einen Sieg bekommt. Wir sind auf jeden Fall gespannt wie unsere Jüngsten dieses Mal performen werden und trauen ihnen durchaus einen souveränen zweiten Sieg zu.

Die Schülermannschaften machen um 14:00 Uhr den Anfang, um 17:30 Uhr vollendet dann die Erste den Samstag. Wir zählen auf reichlich Unterstützung und peilen optimistisch Minimum zwei Siege an. Kommt vorbei und drückt uns die Daumen!

Spielberichte vom Wochenende 21.09.2019

Zwei Siege, drei Niederlagen: Erste gewinnt, Zweite Schüler dominieren Saisonauftakt

Am vergangenen Wochenende konnte die Landesligamannschaft auf die volle Mannschaftsstärke zurückgreifen und gewann direkt, wenn auch knapp mit 9:7 in Burgsteinfurt. Die Zweite hatte hingegen mit argen Personalsorgen zu kämpfen und geriet dementsprechend deutlich mit 2:9 bei Neuenkirchen II unter die Räder. Bereits am Freitagabend verlor die Dritte knapp mit 4:6. Ebenfalls mit 4:6 unterlag unsere ersten Schüler bei ihrem Bezirksligadebüt. Doch es sollte auch ein erfolgreiches Debüt geben: Unsere zweite Schülermannschaft dominierte in ihrem allerersten Meisterschaftsspiel den Gastgeber vom Dickenberg und gewann souverän mit 9:1.

1. Mannschaft

Robert ist zurück und damit kommen auch die Punkte. So zumindest der Plan unserer Ersten am letzten Samstag gegen den Aufsteiger aus Burgsteinfurt. Dass dies jedoch kein Selbstläufer werden sollte, zeigte sich nach gutem Doppelstart – Robert und Skommi gewannen 3:0, Klaus und Janni 3:1 – in den ersten Einzeln. Yannick verlor mit 1:3 gegen Spitzenspieler Arning und Robert hatte scheinbar noch mit den Nachwirkungen vom Urlaub zu kämpfen und unterlag überraschend mit 1:3 gegen Isbilir. Damit war die Führung aus den Doppeln dahin, doch Skommi und Klaus kämpften in der Mitte für eine erneute Führung unsererseits. Zwar lagen beide zwischenzeitlich in Sätzen hinten (Skommi 1:2, Klaus sogar 0:2), dennoch konnten beide im Entscheidungssatz überzeugen und drehten das Spiel zu unseren Gunsten. Besonders erfreulich ist hier der erste Einzelsieg unseres Neuzugangs. Im unteren Paarkreuz war Lukas seinem Gegner an diesem Tage leider nicht ganz gewachsen und verlor, Janni konnte jedoch an seine Leistungen aus dem Stadtlohnspiel anknüpfen und gewann, wenn auch mit Mühe, 3:1 gegen Hinrichs. Mit einer 5:4 Halbzeitführung im Rücken ging es in Durchgang Zwei und besonders Robert schien etwas gutmachen zu wollen. Souverän gewann er gegen Arning in drei Sätzen und baute die Führung auf zwei Zähler aus. Doch auch Yannick verlor gegen Isbilir, wodurch der alte Abstand schnell wiederhergestellt wurde. In der Mitte konnte Klaus den zweiten Punkt des Tages für sich verzeichnen (3:1), Skommi musste jedoch abermals in den Entscheidungssatz. In diesem hatte er dieses Mal unglücklicherweise das Nachsehen und verlor 12:14. Anschließend gewann Janni erneut (3:0) und sorgte somit für den achten Punkt des Tages und damit hatten wir mindestens das Unentschieden sicher. Parallel spielten nun Lukas und das Abschlussdoppel und bei beiden sah es sehr zwischenzeitlich sehr gut aus: Lukas führte 2:1, im Doppel lagen wir sogar 2:0 vorne. Und während das Doppel ruckzuck mit 3:0 gewonnen werden konnte, musste Lukas in den Entscheidungssatz. Vermutlich auch des sicheren Sieges durch das Doppels geschuldet, verlor er etwas an Spannung und verlor.

Unterm Strich steht damit jedoch der erste Sieg der Saison und ein sehr wichtiger obendrein. Bemerkenswert ist aus unserer Sicht, dass wir trotz dessen, dass Robert eine unerwartete Einzelniederlage hinnehmen musste, gewinnen können und in allen Paarkreuzen punkten. Ausschlaggebend war sicherlich auch unsere Doppelstärke mit drei aus vier gewonnenen Doppeln.

2. Mannschaft

Unsere Zweite musste an diesem Wochenende leider auf fast sämtliche Stammspieler verzichten. Lediglich Eggi und Peter spielten neben den Ersatzleuten Hermann, Wolfgang, Florian und Thomas mit. Die Vorzeichen standen dementsprechend schlecht und es ging um Schadensbegrenzung. In den Doppeln schlug man sich gegen den Gegner aus Neuenkirchen noch ganz gut: Eggi und Peter gewannen und in beiden anderen Doppeln konnte man zumindest einen Satz holen, auch wenn die verbleibenden Sätze sehr deutlich gegen uns ausfielen. Auch in den ersten Einzeln konnte man keinen Klassenunterschied erkennen. Peter verlor denkbar knapp mit 9:11 im Entscheidungssatz gegen Spitzenspieler Rietmann und Eggi gewann sogar 3:1 gegen die Nummer Zwei. Auch Wolfgang konnte gut mithalten, ging ebenfalls in den Entscheidungssatz, hatte aber leider genau wie Peter das Nachsehen und verlor 10:12. Die nächsten beiden Spiele waren dafür recht eindeutig und Neuenkirchen konnte beide mit 3:0 für sich entscheiden. Anschließend war Florian an der Reihe und nach 2:11 im ersten Satz kämpfte er sich zurück und gewann den zweiten. Auch in den folgenden zwei Sätzen war er konkurrenzfähig, jedoch fehlte immer ein kleines bisschen für den Sieg, weshalb auch er das Nachsehen hatte (1:3). Beim Halbzeitstand von 2:7 ging es nun nur noch darum, möglichst viele einzelne Spiele zu gewinnen, um die Differenz nicht zu negativ zu gestalten. Dies gelang unserem oberen Paarkreuz jedoch leider nicht (Eggi 1:3, Peter 0:3) und die Niederlage war besiegelt.

Alles in allem ein Spiel zum vergessen. Ob das 2:9 verdient war, sei besonders mit Vermerk auf die Fünfsatzspiele dahingestellt, bitter ist es für den Kampf um den Klassenerhalt jedoch allemal. Wir gehen allerdings davon aus, dass sich die Personalsituation zum nächsten Spiel bessert.  

3. Mannschaft

Bereits am Freitagabend spielte unsere Dritte auswärts in Hopsten. Hermann, Wolfgang und Florian hatten somit einen Doppelspieltag und wurden an diesem Freitag von Mohammad unterstützt. In den Doppeln starteten wir wie so oft mit einem 1:1 – Wolfgang und Hermann gewannen souverän 3:0. Doch die ersten Einzel verliefen weniger erfolgreich: Wolfgang unterlag Hensel mit 0:3 und Hermann hatte im fünften Satz gegen Gerdes mit 8:11 ebenfalls das Nachsehen. Mohammad verlor ebenfalls (0:3), auch wenn die Sätze mit 8:11, 10:12 und 14:16 denkbar knapp waren. Florian sorgte zum Abschluss in Durchgang Eins dann für das Fünkchen Hoffnung. Er gewann 3:1 und stellte somit auf 2:4 im Gesamtstand. Durch Hermanns zweite Niederlage des Tages (0:3 gegen Hensel) stand jedoch fest, dass es auch an diesem Abend maximal zu einem Unentschieden reichen würde. Diesen Traum hielt Wolfgang mit einem klasse Kampf im Entscheidungssatz gegen Gerdes am Leben und stellte auf 3:5. Die verbleibenden beiden Spiele mussten nun also gewonnen werden, um das Unentschieden zu erreichen. Doch nach 0:2 bei Mohammad und 1:2 bei Florian glaubte wohl so niemand mehr wirklich daran. So kam es dann auch, dass Florian 1:3 verlor und die Niederlage besiegelte. Überraschend und gleichzeitig sehr erfreulich entwickelte sich dann noch Mohammads Spiel. Sätze Drei und Vier gewann er deutlich mit 11:5 und 11:4 und auch im Schlusssatz behielt er nervenstark mit 12:10 die Oberhand und sorgte damit für den 4:6 Endstand.

Auch wenn unterm Strich die dritte Niederlage im dritten Saisonspiel steht, so konnten Florian, Mohammad und Wolfgang allesamt ihre ersten Einzelsiege der Saison verbuchen. Der Trend zeigt also weiterhin nach oben und es bleibt nur noch eine Frage der Zeit, bis endlich der erste Sieg eingetütet wird.

1. Schüler

Am Sonntag startete für unsere erste Schüler die Bezirksligasaison. In Stadtlohn wollten sie punkten, starteten in den Doppeln aber denkbar schlecht, da Moritz krankheitsbedingt abschenken musste und Luc und Marcel ebenfalls mit 1:3 unterlagen. Die ersten Einzelspiele verliefen dann zum Glück etwas besser: Luc gewann glatt 3:0 gegen Spitzenspieler Woermer und auch Linus führte 2:0. Doch in den Sätzen Drei und Vier wendete sich das Blatt und auch im Entscheidungssatz konnte Linus nicht mehr richtig zum Zug kommen, weshalb das Spiel sogar noch verloren ging. Unten spielte Marcel anschließend stark auf, ließ seinem Gegner in drei Sätzen keine Chance und stellte auf 2:3 im Gesamtstand. Jedoch folgte ein weiterer Punktverlust, da Moritz erneut nicht antreten konnte. Mit dem 2:4 zur Halbzeit sollte also in Anbetracht der Lage, dass Moritz auch sein letztes Spiel nicht spielen können würde immerhin noch ein Unentschieden greifbar sein. Diese Mission wollten Luc und Linus auf jeden Fall möglich machen und glichen mit zwei starken Siegen (Linus 3:1, Luc erneut 3:0) aus. Beim Stand von 4:4 ereignete sich dann das erwähnte Spiel von Moritz, bevor Marcel das Unentschieden holen wollte. Im ersten Satz gelang ihm ein dominanter 11:4 Satzgewinn, jedoch verlief es danach nicht mehr so nach Plan und er musste mit 1:3 den Kürzeren ziehen.

Summa summarum steht damit eine knappe und unglückliche Niederlage. Besonders schwer wiegt hier natürlich der dreifache Spielverlust durch Moritz‘ Ausfall. Hinzu kommt die bittere Niederlage im ersten Durchgang von Linus. Dennoch können unsere Jungs stolz auf sich sein, so lange zu dritt mitgehalten zu haben.

2. Schüler

Die Schüler unserer zweiten Schülermannschaft hatte am Samstag gegen Dickenberg ihr allererstes Meisterschaftsspiel. Bereits in den Doppeln zeichnete sich ein starker Auftritt unser Jüngsten ab, als sowohl Phillip und Bünyamin als auch Nico und Harun gewannen. Doch im ersten Einzel folgte dann die prompte Erdung: Nico führte gegen Emily Bode 2:1, musste aber dennoch im Entscheidungssatz eine Niederlage hinnehmen. Anschließend ließen unsere Jungs kaum noch etwas zu. Phillipp gewann in drei Sätzen und die Sabuncu-Brüder folgten ihm mit ebenfalls zwei 3:0 Spielen. Damit war der Grundstein für einen grandiosen Auftakt gelegt, doch es sollte noch besser werden. Im zweiten Durchgang konnte nicht nur Phillip sein zweites Einzel des Tages gewinnen, sondern auch Nico gelang ein Sieg. Dadurch stand der Gesamtsieg bereits fest, dennoch ließen Bünyamin und Harun auch in ihren zweiten Einzeln nicht locker: Während sich letzterer durch fünf Sätze quälen musste, schlussendlich aber 3:2 gewann, tütete sein Bruder den zweiten Einzelsieg seinerseits bereits nach drei Sätzen ein.

Somit gewinnen unsere Jüngsten ihr erstes Saisonspiel souverän mit 9:1. Ein gelungener Auftakt, der sicherlich auch eine schöne Motivationsspritze für unseren Nachwuchs sein wird, der hoffentlich weiter auf Siegestour geht.