Vorschau aufs Wochenende 01.12.2018

Doppelter Hinrundenabschluss am Freitag, Erste klarer Außenseiter

Am kommenden Wochenende geht sowohl unsere Zweite als auch unsere Vierte ein letztes Mal in diesem Jahr auf Punktejagd. Beide spielen bereits morgen (Freitag) um 19:30 Uhr zuhause und freuen sich über jeden Zuschauer, der den Weg in die Halle am Burgweg findet und unsere Jungs anfeuert. Die Erste spielt am Samstag um 18:30 Uhr in Neubeckum und hofft als klarer Außenseiter einen Punkt zu klauen.

Morgen Abend ist das letzte Hinrundenspiel unserer Kreisligamannschaft und gleichzeitig die letzte Chance einen Sieg einzufahren. Mit bislang vier Unentschieden und fünf Niederlagen aus neun Spielen sind wir drittletzter, während der Gegner aus Neuenkirchen mit 9:9 Punkten auf Platz 5 steht. Die Ausgangslage ist also eindeutig: Neuenkirchen ist der Favorit, aber wir sind heiß, doch noch einen Sieg in der Vorrunde einzutüten und nicht als einzige Mannschaft der Kreisliga sieglos dazustehen. Ab 19:30 Uhr geht’s vor heimischer Kulisse rund. Anschließend gibt es wie immer für alle Akteure und Zuschauer Bier und Würstchen.

Ebenfalls morgen Abend um 19:30 Uhr schlägt unsere Vierte ein letztes Mal in diesem Jahr auf. Mit 13:23 Punkten steht unsere Mannschaft etwas schlechter als der Gegner aus Westerkappeln da, die aktuell 17:19 Punkte vorweisen können. Der Tabellenstand verspricht also ein knappes und spannendes Spiel zum Hinrundenabschluss und wir hoffen natürlich, möglichst viele Punkte dazubehalten. Also kommt vorbei, denn es gibt gleich zwei Heimspiele zur gleichen Uhrzeit zu bestaunen und Grund genug unsere Jungs anzufeuern.

Am Samstag spielt dann unser letzter Vertreter an diesem Wochenende. Die Erste spielt um 18:30 Uhr in Neubeckum und versucht im vorletzten Hinrundenspiel gegen den großen Favoriten einen Punkt mitzunehmen. Neubeckum steht derzeit auf dem dritten Platz, hat allerdings ein Spiel weniger als der Zweitplatzierte und kann diesen damit überholen. Besonders schwierig wird das Spiel dadurch, dass Neubeckum als eine der wenigen Mannschaften sehr konstant spielt. Die Hürde ist also groß, dennoch wollen wir uns teuer verkaufen und möglichst einen Punkt klauen.

Spielberichte vom Wochenende 24.11.2018

Erste holt zwei wichtige Punkte, Zweite verliert erneut

Nach zwei sieglosen Spielen war die Motivation unserer Landesligamannschaft gegen den direkten Konkurrenten aus Werne zu gewinnen extrem hoch. Der TTC Werne musste allerdings, wie so oft diese Saison, auf mehrere Stammspieler verzichten und ging gegen uns ohne die Eins, Vier und Fünf ins Rennen. Yannick und Lukas konnten zu Beginn gegen das Einserdoppel keinen Stich setzen und waren chancenlos beim 0:3. Die anderen beiden Doppel gestalteten wir erfolgreicher und so konnten Robert und Jürgen und dieses Mal auch Klaus und Janni einen guten 2:1-Start nach Doppeln sichern. Yannick konnte gegen Kötter nicht gewinnen, aber Robert führte uns direkt wieder in die Erfolgsspur. In der Mitte mussten sich Lukas und Klaus gleich beide geschlagen geben und so war es am unteren Paarkreuz die Wende einzuleiten. Janni konnte nach 0:2 Rückstand sein Spiel noch drehen und Jürgen gewann parallel souverän mit 3:0. Somit stand es nach Durchgang eins 5:4 für uns. Im folgenden Spitzenspiel gegen den 14:3 stehenden Kötter behielt Robert nach 1:2 Satzrückstand die Oberhand und wir standen 6:4 in Front. Anschließend hatte Yannick erneut das Nachsehen gegen den unangenehmen Materialspieler Malmwieck, aber Klaus setzte sich in seinem zweiten Einzel souverän 3:0 durch und eine 7:5 Führung stand zu Buche. Lukas stand in seinem zweiten Versuch des Tages wieder einmal kurz vor einem Sieg, doch es sollte mit 2:3 verloren gehen, so dass Jürgen und Janni beim Stand von 7:6 zwar alles selbst in der Hand hatten, dies aber bei weitem kein Selbstläufer war. Während Jürgen nach verlorenem erstem Satz die darauffolgenden drei für sich entscheiden und den ersten Punkt für uns sichern konnte, musste Janni nach klarem Satzgewinn zu Beginn den zweiten Satz abgeben. Doch auch er behielt anschließend die Nerven und gewann ebenfalls 3:1, wodurch wir den 9:6-Sieg eintüteten und Werne in der Tabelle überholen konnten. Damit stehen wir zwei Spiele vor Hinrundenschluss wieder vor den Relegationsplätzen und haben ein kleines Polster auf die beiden direkten Abstiegsplätze.

Die Zweite musste gegen den TTV Emsdetten, direkter Tabellennachbar, ran. Einen Rückschlag ereilte unsere Truppe aber bereits vor Spielbeginn als Kai leider krankheitsbedingt absagen musste. Zum Glück konnte Nils einspringen, weil sowohl die Dritte als auch Vierte nicht spielen musste. Da wir kein einziges Doppel gewinnen konnten, standen wir bereits vor den Einzeln mit dem Rücken zu Wand. Eggi gelang es gegen Spitzenspieler Skiba mit 3:1 wieder etwas Hoffnung aufleben zu lassen, doch die nächsten drei Spiele (Markus, Tom und Peter) gingen allesamt verloren. Besonders bitter war Toms 2:3 gegen Auster. Beim Stand von 1:6 konnte Nils sich dann auszeichnen. Nach starker 2:0-Führung musste er zwar noch in den fünften Satz, konnte in diesem aber die Nerven behalten und holte den zweiten Punkt des Tages. Auch Jetullah kam schnell mit 2:0 in Führung und auch er musste in den Entscheidungssatz. Leider konnte er nicht an seine Leistung der ersten beiden Sätze anknüpfen und verlor knapp mit 11:13. Markus gelang zu Beginn des zweiten Durchgangs kein Sieg und beim Stand von 2:8 versuchte Eggi erneut die Hoffnung aufrechtzuerhalten. Nach 1:0 und 2:1 Satzführung verlor er allerdings im fünften Satz und das Spiel war damit leider relativ schnell mit 2:9 verloren. Die Zweite steht vor dem letzten Hinrundenspieltag auf dem drittletzten Platz und wird versuchen gegen Neuenkirchen die finale Chance auf einen Sieg in der Vorrunde zu nutzen, um hoffentlich nicht auf den Abstiegsplätzen überwintern zu müssen.